264.096 Angewandte Kulturtheorie
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2022W, VO, 1.0h, 1.0EC, wird geblockt abgehalten

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 1.0
  • ECTS: 1.0
  • Typ: VO Vorlesung
  • Format der Abhaltung: Distance Learning

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage, aktuelle künstlerische Zugänge im größeren Bezugsfeld visueller Kultur präzise zu verorten und die in der Auseinandersetzung mit dem Lehr- und Lernumfeld von Kunstuniversitäten gewonnene Expertise in der eigenen Praxis fruchtbringend zu nutzen.

Vertiefte Fähigkeit zur Handhabung der Instrumente der Theorie. Kompetenz zur methodischen Verbindung von Ästhetik, Philosophie, Anthropologie, Soziologie, Politik und Theorie der Gestaltung. Sachkenntnis in Fragen des Funktionalismus sowie der "Entzauberung der Welt".

Inhalt der Lehrveranstaltung





Histories of Contact: 
Performance, Architecture and Productive Interruptions 

Our need to consider new tools to rethink our building environment and the practice of planning has rarely been more apparent than in this current moment of multiple crises. How can we think, read, and build in this suspended time frame that cannot be dismissed by notions of ‘getting back' or a simple solution of ‘moving forward’? During these seminars, we will respond to this challenge by using methods taken from performance to explore the relation between the body and new techno-spatial scopes.  Performance will be approached as a critical reading method that can expose the temporalities of current techno-political building entanglements, and mark performance as a mode to create critical technology. Performance, and performative interchanges allow us ways of seeing the systems that organize and govern movement in all of its forms and open up for possibilities of the prefigurative politics of anticipatory forms is an enduring space for productive interruption. Using closed reading of selected texts related to the notion of naming and touching, we will explore how performance can become both a reading tool and importantly, a critical tool to understand our built environment. The public talk will focus on Cnaani’s current research titled ‘Data Apartheid’. Cnaani will share the multi-method research project that studies how digital technologies and collaborations with big tech corporations are utilized within the Israel-Palestinian conflict for validating the reality of occupation.


siehe auch: https://visualculture.tuwien.ac.at/

Methoden

Vorträge und Diskussionen; Literaturstudium; Exkursionen; Ausstellungs- und Veranstaltungsbesuche; Verfassen von Texten; Präsentationen

Prüfungsmodus

Schriftlich

Weitere Informationen

Einführung in das Modulprogramm: Montag, 3. Oktober 2022, 14.00 Uhr

++++++++++

Montag, 17. Oktober 2022

14:00-16:00 Uhr Ofri Cnaani

On Un-naming

++++++++++

Montag, 21. November 2022

14:00-16:00 Uhr Ofri Cnaani

Performance, Architecture and Productive Interruptions

18:00-20:00 Uhr Ofri Cnaani

Data Apartheid: Data Colonialism and the Israel – Palestine Conflict

++++++++++

 

Die Vorträge und Seminare finden jeweils an den Montagen statt.
Ergänzend hierzu finden jeweils Dienstag Vormittags, Workshops/ Seminare statt.
Für den positiven Abschluss des Moduls, ist die Teilnahme an sowohl den Vorträgen/ Seminaren, also auch den workshops erforderlich.
Genau Termine werden gesondert an Alle TeilnehmerInnen des Moduls übermittelt

Online: Links zu den einzelnen Zoom-Terminen siehe TUWEL

weitere Informationen: https://visualculture.tuwien.ac.at/

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Mo.14:00 - 16:0010.10.2022Seminarraum AC0440 Angewandte Kulturtheorie
LVA wird geblockt abgehalten

Leistungsnachweis

Aktive Beteiligung; schriftliche Arbeit

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
06.10.2022 00:00

Anmeldemodalitäten

Diese Lehrveranstaltung kann im Wintersemester 2022/23 nur als Bestandteil des Moduls Visuelle Kultur absolviert werden.

Anmeldungen zu dieser Lehrveranstaltung erfolgen daher im Zuge der Anmeldung zum Modul Visuelle Kultur.

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 443 Architektur

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorausgehende Lehrveranstaltungen

Begleitende Lehrveranstaltungen

Weitere Informationen

Sprache

Englisch