184.188 Nichtmonotones Schließen
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2024S, VU, 2.0h, 3.0EC, wird geblockt abgehalten

LVA-Bewertung

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung
  • Format der Abhaltung: Online

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage sind Studierende in der Lage unterschiedliche Nichtmonotone Logiken zu benennen und zu erläutern, sowie theoretische Zusammenhänge korrekt zu argumentieren.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Nichtmonotones Schließen umfaßt die Analyse und Formalisierung von rationalen Schlüssen. Solche Schlüsse sind dadurch charakterisiert, daß Aussagen hergeleitet werden, die zwar bezüglich des momentanen Wissensstandes plausibel erscheinen, aber bei Erhalt genauerer Informationen sich als falsch herausstellen können (daher der Name "nichtmonoton"!). Im täglichen Leben sind wir mit Ähnlichem konfrontiert: Es existiert kaum eine Situation, in der wir alle relevanten Informationen besitzen, trotzdem sind wir in der Lage "rasch" Entscheidungen zu treffen. Klassische Logik besitzt nicht die Eigenschaft der Nicht-Monotonie. Wenn sich eine Aussage aus einem gewissen Wissensstand herleiten läßt, kann man diese Aussage auch bei jedem Anwachsen dieses Wissenstandes herleiten (schlimmstenfalls wird das Wissen inkonsistent). Rationale Schlüsse versuchen die Konsistenz zu erhalten.

Nichtmonotone Logiken wurden Anfang der Achziger Jahre des 20. Jahrhunderts postuliert und stellen eine wichtige Basis zur Realisierung wissensbasierter Systeme dar. Weiters stehen Nichtmonotone Logiken in einem engen Zusammenhang zu gewissen Semantiken des logischen Programmierens mit negation-as-failure.

Methoden

Frontalvortrag und Übungen in den Teilnehmer einen Vortrag zu einem gegebenen Thema erarbeiten und präsentieren müssen.

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Achtung:

  • Beginn der Lehrveranstaltung: 17.4.

ECTS breakdown: 3 ECTS = 75 Hours

  • Lecture 15h
  • Lecture introduction 0.5h
  • Preparing the presentation 25h
  • Presentation of exercises solutions and talks 9h
  • Preparation for exam 25h
  • Oral exam 0.5h

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Mi.16:00 - 19:0010.04.2024 - 19.06.2024EI 11 Geodäsie HS - INF Lecture
Nichtmonotones Schließen - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Mi.10.04.202416:00 - 19:00EI 11 Geodäsie HS - INF Lecture
Mi.17.04.202416:00 - 19:00EI 11 Geodäsie HS - INF Lecture
Mi.24.04.202416:00 - 19:00EI 11 Geodäsie HS - INF Lecture
Mi.08.05.202416:00 - 19:00EI 11 Geodäsie HS - INF Lecture
Mi.15.05.202416:00 - 19:00EI 11 Geodäsie HS - INF Lecture
Mi.22.05.202416:00 - 19:00EI 11 Geodäsie HS - INF Lecture
Mi.29.05.202416:00 - 19:00EI 11 Geodäsie HS - INF Lecture
Mi.05.06.202416:00 - 19:00EI 11 Geodäsie HS - INF Lecture
Mi.12.06.202416:00 - 19:00EI 11 Geodäsie HS - INF Lecture
Mi.19.06.202416:00 - 19:00EI 11 Geodäsie HS - INF Lecture
LVA wird geblockt abgehalten

Leistungsnachweis

Mündliche Prüfung und Bewertung des Übungsteils.

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
16.02.2024 01:00 30.05.2024 23:59 30.05.2024 23:59

Curricula

StudienkennzahlVerbindlichkeitSemesterAnm.Bed.Info
066 011 DDP Computational Logic (Erasmus-Mundus) Keine Angabe
066 931 Logic and Computation Gebundenes Wahlfach
066 933 Information & Knowledge Management Gebundenes Wahlfach
860 GW Gebundene Wahlfächer - Technische Mathematik Keine Angabe

Literatur

Slides are available for download.

Vorausgehende Lehrveranstaltungen

Begleitende Lehrveranstaltungen

Vertiefende Lehrveranstaltungen

Sprache

Englisch