CDL für Multimodales Analytisches Imaging von Seneszenz und Alterung der Haut

01.08.2020 - 31.08.2027
Forschungsförderungsprojekt

Hautalterung ist die sichtbarste und offensichtlichste Manifestation des Alterns von Organismen und dient selbst dem Laien als Prädiktor für die Lebenserwartung und Gesundheit. Es ist jedoch auch das menschliche Verlangen nach lang anhaltender Schönheit, das ein breites Interesse an dem Thema als Bereich der Grundlagenforschung und angewandten Forschung weckt. Der moderne urbane Lebensstil beinhaltet die Exposition gegenüber Umweltverschmutzung in Kombination mit der Sonnenexposition im Freien. Beide sind wichtige externe Förderer der Hautalterung. Darüber hinaus ist die Ansammlung seneszierender Zellen im alternden Gewebe eine Hauptursache für sichtbare Anzeichen von Hautalterung, während Verschmutzung und Sonnenlicht die Seneszenz der Zellen weiter fördern. Die Haut ist ein ideales Organ, um die Auswirkungen extrinsischer und intrinsischer Treiber des Alterns zu beobachten und zu analysieren. Es ist nicht nur für klassische biochemische und immunhistochemische Analysemethoden zugänglich, sondern, wie es die Außenseite des Körpers definiert, auch für nicht- oder minimalinvasive Untersuchungsmethoden. Die letzten Jahre haben eine Explosion der Analysefähigkeit sowohl bei klassischen als auch bei minimalinvasiven Methoden gebracht, die wir in diesem CD-Labor kombinieren werden, um zu analysieren, wie das städtische Exposom und die seneszenten Zellen den Hautstoffwechsel, die Kommunikation und die Qualitätskontrolle beeinflussen. Wir werden einen multimodalen Ansatz verwenden, die Kombination verschiedener wegweisender analytischer Bildgebungstechniken, um die Initiierung, Förderung und chronischen Phasen der zellulären Seneszenz bei der Hautalterung zu untersuchen. Darüber hinaus werden wir den Beitrag seneszierender Zellen zur Verschlechterung lokaler Mikroumgebungen analysieren und visualisieren, um ein besseres Verständnis der wesentlichen Ereignisse bei der Hautalterung zu fördern. Wichtig ist, dass dieser visuelle und analytische Ansatz die Untersuchung von Wirkstoffen für die Hautpflege ermöglicht, die eine Verschlechterung des Zellstoffwechsels und der Qualitätskontrolle verhindern oder umkehren.

Personen

Projektleiter_in

Institut

Förderungsmittel

  • CDG Christian Doppler Forschungsgesellschaft (National) Christian Doppler Forschungsgesellschaft (CDG) Fördergeber Typ Forschungsförderungsinstitutionen

Forschungsschwerpunkte

  • Materials and Matter

Schlagwörter

DeutschEnglisch
Multimodale BildgebungMassenspektrometrie
HautalterungAging Skin
Multimodale BildgebungMultimodal Imaging
MassenspektrometrieMass Spectrometry Imaging

Externe Partner_innen

  • Medizinische Universität Wien, Universitätsklinik für Dermatologie
  • Universität für Bodenkultur (BOKU)