302.718 Smart Industrial Concept
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2022S, VO, 2.0h, 2.0EC, wird geblockt abgehalten
TUWEL

LVA-Bewertung

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 2.0
  • Typ: VO Vorlesung
  • Format der Abhaltung: Distance Learning

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage...

• Die durch die Energiewende entstehenden Herausforderung für Wissenschaft und Industrie zu verstehen

• Wichtiger Aspekte zur Beschreibung von industriellen Systemen zu kennen

• Lösungsansätzen und Methoden zur Weiterentwicklung/Optimierung industrieller Prozesse zu erläutern

• Einen Überblick über die Bereiche Modellierung, Optimierung, Steuerung & Regelung, Energieeffizienz, Energiesysteme, Verteilnetze, Informations- und Datenmanagement zu geben

• Die Problematik des Themas anhand konkreter Anwendungsfällen aus der Industrie zu verstehen

Inhalt der Lehrveranstaltung

Der energieoptimale Betrieb industrieller Anlagen, deren Energiewandlung, -verteilung und –speicherung sowie die Untersuchung ihrer Wechselwirkung mit den Rahmenbedingungen der Energiewirtschaft stellen Forschung und Industrie vor große Herausforderungen. Lösungsansätze in diesem zukunftsweisenden Forschungsgebiet erfordern interdisziplinäres Wissen und innovative Methoden. Aus diesem Grund hat die TU Wien das kooperative Doktoratsprogramm „Smart Industrial Concept“ (SIC!) ins Leben gerufen, in das sich diese Lehrveranstaltung eingliedert. Ziel dieser Ringvorlesung ist es, einen Überblick über dieses interdisziplinäre Thema aus dem Blickwinkel unterschiedlicher Fachrichtungen und Industrieunternehmen zu geben.

Methoden

Im Zuge von Vorträgen unterschiedlicher Professor_innen aus mehreren Fachbereichen und Expert_innen aus Industrieunternehmen, werden folgende Aspekte der Energieoptimierung behandelt: • Smart Grids - Zukünftige Energiesysteme • Holistische Gesamtansätze zur Modellierung, Simulation und Optimierung industrieller Anlagen und Prozesse • Optimale Steuerungen und hierarchische gekoppelte Regelungen • Modellierung und Simulation thermischer Prozesse und Anlagen • Effiziente Energienutzung und Energiemanagement • Regulatorische Aspekte von Energiesystemen • Sektorkopplung (Strom-, Wärme- und Gasnetze) • Optimierung von industriellen Anlagen • Informations- und Datenmanagement im industriellen Umfeld • Anforderungen, Herausforderungen und Berichte aus der Industrie: FunderMax, Evon, OSIsoft, EVN

Prüfungsmodus

Schriftlich

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Do.09:00 - 12:0002.06.2022 Online (Live) (LIVE)Systemintegration
Do.13:00 - 16:0002.06.2022 Online (Live) (LIVE)Holistische Gesamtansätze
Fr.09:00 - 12:0003.06.2022 Online (Live) (LIVE)Regelungstechnik
Di.13:00 - 16:0007.06.2022 Online (Live) (LIVE)Sektorkopplung, Energiesysteme
Mi.09:00 - 12:0008.06.2022 Online (Live) (LIVE)Entrepreneurship & Innovation (English)
Do.09:00 - 12:0009.06.2022 Online (Live) (LIVE)Energie 4.0
Do.13:00 - 16:0009.06.2022 Online (Live) (LIVE)Anwendungsaspekte im industriellen Umfeld
LVA wird geblockt abgehalten

Leistungsnachweis

Anwesenheitspflicht

Schriftliche Ausarbeitung

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
15.03.2022 00:00

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
ALG Für alle Hörerinnen/Hörer

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, jedoch erleichtern diese das Verständnis der vorgetragenen Inhalte. Diese LVA richtet sich vor allem an Studenten im Master- und Doktoratsstudium, die bereits Vorkenntnisse besitzen und detaillierte Einblicke in die unterschiedlichen Fachgebiete bekommen möchten.

Weitere Informationen

Sprache

Deutsch