260.138 Gruppendynamik
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2022S, SE, 3.0h, 3.0EC, wird geblockt abgehalten

LVA-Bewertung

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 3.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: SE Seminar
  • Format der Abhaltung: Präsenz

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage...

  • Gruppenprozesse differenziert wahrzunehmen und zu analysieren
  • die Phasen der Gruppenentwicklung zu erkennen
  • die Bedingungen für die Arbeitsfähigkeit zu erforschen
  • die Funktionen von Leitung und Autorität zu identifizieren
  • Bedeutung von Unterschieden und Konflikten in Gruppen anzuerkennen
  • Bedeutung von Kooperation und Inklusion anzuerkennen
  • die unterschiedlichen Ebenen von Kommunikation (verbal/nonverbal) zu differenzieren
  • Wirksamkeit von Emotionen zu interpretieren und in Worte zu fassen
  • das Erleben, Erkennen und Weiterentwickeln der eigenen Rolle im Gruppenprozess zu beschreiben
  • die eigenen Stärken und Lernfelder zu erleben und zu erkennen, um in Gruppen wirksam zu kooperieren
  • die eigenen Anliegen, Emotionen und Beobachtungen zu verbalisieren

Inhalt der Lehrveranstaltung

Beschreibung der LVA von bisherigen Teilnehmer_innen:

Das Seminar geht über mehrere Tage hinweg und fordert eine gründliche Beschäftigung mit Dynamiken innerhalb der Gruppe und einzelnen Personen. Es werden Vorgänge im zwischenmenschlichen Bereich lesbar und ansprechbar, die im Alltag nur wenig Beachtung erfahren. Die Wahrnehmung wird geschärft, die Blicke erweitert, das Verständnis größer und die verschiedenen Prozesse erkennbar. Dabei wird kein Kochrezept vorgelegt, sondern selbst erforscht und experimentiert. Die Gruppe und die einzelnen Mitglieder reflektieren unbewusste Muster, Schwächen und/oder Stärken kommen zum Vorschein. Verschiedene Ebenen der Kommunikation werden durchgespielt, Anliegen, Emotionen und Beobachtungen ausgesprochen und Fragen auf den Grund gegangen. Ziel ist es, den Gruppenprozess zu erleben, besser zu verstehen und etwas für den Alltag mitzunehmen.

Die Lehrveranstaltung Gruppendynamik bietet eine ideale Gelegenheit, die in Gruppen ablaufenden Prozesse sowie die eigene Rolle darin in einer geschützten Umgebung zu erforschen. Im fünf Tage dauernden Seminar wird hauptsächlich in zwei aus ungefähr zwölf Personen bestehenden Gruppen gearbeitet, wobei die Mitglieder einer Gruppe fallweise von der anderen Gruppe beobachtet werden und so wertvolles Feedback von Außenstehenden erhalten. Bei den Gruppensitzungen erfahren die Teilnehmer_innen auch Unterstützung durch eine_n Trainer_in der Österreichischen Gesellschaft für Gruppendynamik und Organisationsberatung. Er_sie hilft der Gruppe dabei, den Fokus auf die wesentlichen Geschehnisse zu lenken und die aufgetretenen Gruppenprozesse zu analysieren. In kleineren Gruppenkonstellationen erfolgt ein gegenseitiger Austausch zentraler Ereignisse in der Entwicklung der Gruppe und eine Reflexion über die wahrgenommenen Gruppenphasen.

Wichtig ist für alle Interessierten, sich für die Seminardauer Zeit zu nehmen und sich auf die intensiven Sitzungen in der Gruppe einzulassen. Daher ist die durchgehende Anwesenheit während der Lehrveranstaltung erforderlich. All jene, die mehr über Gruppenprozesse erfahren möchten sowie die eigene Rolle in Gruppen erforschen wollen, sollten sich unbedingt einen der begehrten Plätze in diesem Seminar sichern!

Abseits der logischen, trockenen TU-Welt kannst du dich ein paar Tage lang nur auf Zwischenmenschliches konzentrieren, vieles wird dir bewusst werden. Komme jedenfalls alleine ohne Freunde oder Bekannte, nur dann kann sich auch eine offene Dynamik in der Gruppe entfalten.

Du willst lernen, wie man eine Gruppe lenkt? Du willst lernen, deine Beobachtungen und Gefühle in der Gruppe zu auszusprechen? Du willst lernen, mit einem Konflikt in der Gruppe umzugehen? Dann bist du beim Seminar Gruppendynamik jedenfalls richtig! Was du vorher wissen solltest: Nichts!

Methoden

Bearbeitung und Analyse gruppendynamischer Prozesse

in Gruppen, Kleingruppen und Einzelarbeit.

Während der definierten Seminarzeiten ist durchgehende Anwesenheit erforderlich.

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

WICHTIG: Die Teilnahme an der Zoom-Kick-Off am 24.3. ist verpflichtend. Bitte steigen Sie über den Computer mit aktiver Audio- und Videofunktion ein (nicht übers Handy – es ist notwendig, alle Teilnehmer_innen in der Galerieansicht sehen zu können).

WICHTIG: Sollte es aus pandemischer Sicht notwendig sein, werden in die offline Gruppenphasen auf den Sommer verschoben.

Beachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten: Leitfaden zum Umgang mit Plagiaten (PDF)

Vortragende Personen

Institut

Leistungsnachweis

Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrer Terminplanung, dass wegen der gruppendynamischen Arbeitsweise die durchgehende Anwesenheit während der Arbeitszeiten erforderlich ist!

Gruppentermine

GruppeTagZeitDatumOrtBeschreibung
Gruppe HandsteinerDo.15:00 - 17:0024.03.2022 Online via ZoomGruppe Handsteiner - Kick Off
Gruppe Handsteiner10:00 - 17:0011.04.2022 - 13.04.2022Projektraum Arsenal 1 - Obj. 214 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Gruppe Handsteiner Block A
Gruppe Handsteiner10:00 - 17:0020.04.2022 - 22.04.2022Projektraum Arsenal 1 - Obj. 214 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Gruppe Handsteiner Block B
Gruppe KasenbacherDo.15:00 - 17:0024.03.2022 Online via ZoomGruppe Kasenbacher Kick-Off
Gruppe Kasenbacher10:00 - 17:0011.04.2022 - 13.04.2022Projektraum Arsenal 2 - Obj. 214 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Gruppe Kasenbacher Block A
Gruppe Kasenbacher10:00 - 17:0020.04.2022 - 22.04.2022Projektraum Arsenal 2 - Obj. 214 - Achtung! Werkraum, kein Seminarraum! Gruppe Kasenbacher Block B

LVA-Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über Gruppen-Anmeldung.

Gruppen-Anmeldung

GruppeAnmeldung VonBis
Gruppe Handsteiner05.03.2022 09:0015.03.2022 13:00
Gruppe Kasenbacher05.03.2022 09:0015.03.2022 13:00

Curricula

Literatur

Selected Publications: Kasenbacher K.. (2003): Gruppen und Systeme; Gibb J.R.(1986): Das Vertrauensklima; Krainz E. (2001): Gruppenfunktionen in der Teamarbeit (Manuskript); Wimmer R. (1993): Wozu noch Gruppendynamik; Heintel P.(1993): Das T-Gruppenmodell und seine Bedeutung für systemisches Organisationslernen

Vertiefende Lehrveranstaltungen

Sprache

Deutsch