251.915 Kollaboratives Arbeiten | Historische Bautechniken
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2024S, VU, 2.0h, 3.0EC, wird geblockt abgehalten
TUWEL

LVA-Bewertung

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung
  • Format der Abhaltung: Hybrid

Lernergebnisse

 

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage, grundlegende wissenschaftliche Arbeitsweisen und Methoden der disziplinenübergreifenden Grundlagenforschung und Projektentwicklung in der historischen Bauforschung in Kollaboration mit Fachgebieten aus der Anthropologie, Archäologie, Biologie, Baustofflehre und Bauphysik zu beurteilen und anzuwenden. Das Verstehen der grundlegenden Eigenschaften einer vernakularen Bauform, das praktische Arbeiten mit einem historischen Schwarzhaarzelt als wenig bekannte Bauform, der Austausch mit Forschenden aus anderen Fachgebieten und die konzeptuelle Auseinandersetzung mit Möglichkeiten der Baustoffprüfung und Projektkonzeptentwicklung für zeitgenössische Anwendungen in der Architektur, sind Ziele dieser Lehrveranstaltung.

 

TEXTILE ARCHITEKTUR!
GRUNDLAGENFORSCHUNG ZUR ENTWICKLUNG NEUER ANWENDUNGEN AM BEISPIEL DES SCHWARZHAARZELTES

Eine Studentin steht im Schwarzhaarzelt Konzeptdarstellung der vermuteten Thermik am Zelttextil 

 

Inhalt der Lehrveranstaltung

Schwarzhaarzelte sind eine vernakulare tensile und mobile Bauform nomadischer Völker, deren Anwendung bis etwa in das 13. bis 15. Jhr. BCE zurückverfolgt werden kann. Die geographische Verbreitung der Nutzung dieser Zelte erstreckt sich östlich von Tibet über den westasiatischen Bereich bis zu Gesamtnordafrika. Das Schwarzhaarzelt hat sich vornehmlich in trockenen heißen Regionen durchgesetzt. Berichte Forschender und thermische Untersuchungen legen nahe, dass das schwarze Ziegenhaartextil einen passiv kühlenden Effekt ermöglicht, der für eine moderne nachhaltige Architekturanwendung in Zeiten des Klimawandels von Interesse ist.

Diesem Phänomen nachzuspüren, ist Aufgabe dieser Lehrveranstaltung. Mittels des Zugangs über die Geschichte des Zeltes, seinen Anwendungen, dem biologischen Ursprung des Webmaterials aus Ziegenhaaren, der anthropologischen Erkenntnissen und damit verbunden Handwerkstechniken, entsteht ein grundlegendes Verständnis für die Architekturform. Wissenschaftliche Methoden der Konzeptentwicklung aus der Bionik und im Konkreten für thermische bautechnische Untersuchungen werden vorgestellt und diskutiert. Auf Basis dieser werden Vorschläge für mögliche Anwendungen in der Architektur erarbeitet.  

Die Lehrveranstaltung spannt den weiten Bogen vom praktischen Arbeiten mit einem echten Schwarzhaarzelt, Handwerkserfahrung für die Herstellung von Textilien bis hin zum Kennenlernen computerunterstützter Entwicklungs- und Untersuchungsmethoden.

Schwarzhaarzelt der Yörük Nomaden in der Türkei  Forschungsgruppe des NHM, Archäologie Uni Wien und der Architektur TU Wien vor einem Schwarzhaarzelt

Methoden

Die Lehrveranstaltung setzt sich wie folgt zusammen:

Theorie/Grundlagen:   

  • Vorlesungen zur Einführung in die Thematik
  • Disziplinenübergreifende Analysen, Dokumentationen und Diskussionen
  • weitere Impulsvorträge als Vorbereitung für das praktische Arbeiten
  • ExpertInnen - Interviews

Praxis:

  • Erfahrung mit einem echten Schwarzhaarzelt; Aufbau, Nutzung und Abbau
  • Handfertiges Erlernen der Herstellungsmethoden (Wollaufbereitung, Garne, Webtechniken) 
  • Interpretation thermischer Effekte (Forschungsdaten, Experteninterviews und Diskussion)
  • Recherche in verschiedenen Disziplinen 
  • Konzepterarbeitung in der Gruppe
  • Skizzieren einer Herangehensweise für die thermische Bauteil-/ Baustoffprüfung
  • Diskussion von Anwendungsmöglichkeiten und ihren Grenzen

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen


Donnerstag 23.05. von 18:30 bis 20:00 (vor Ort, Seminarraum 251, Gußhausstraße 28, 1. Stock)

  • Dr. Kristina Pfeifer, Einführung
  • Vorführung Dokumentarfilm: Traditionelle Herstellung des Schwarzzeltes in der Türkei und seine Eigenschaften


Freitag 24.05. von 9:00 bis 18:00
9:00 bis 12:00 (online):
Zoom Meeting ID: Teilnehmende erhalten dieses per Emall, ansonsten per Whatsapp auf 0664 884 667 68 erfragen

  • Prof. Shady Attia, University of Liège, Sustainable Architecture & Building Technology
    Assessing the thermal performance of bedouin tents in hot climates
  • Dr. Kristina Pfeifer, Grundlagen für effizientes Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten

14:00 bis 18:00 (vor Ort, Seminarraum 251, Gußhausstraße 28, 1. Stock)

  • Dr. Kristina Pfeifer, Grundlagen der Literaturrecherche
  • Thermische Vorgänge am Schwarzhaarzelt aus der Sicht der Bauphysik
  • Bauphysikalische Forschungsansätze


Samstag 25.05. von 9:00 bis 18:00
9:00 bis 12:00 (online):
Zoom Meeting ID: Teilnehmende erhalten dieses per Emall, ansonsten per Whatsapp auf 0664 884 667 68 erfragen

  • Prof. Dr. Susanne Gosztonyi, Hochschule Luzern, CC Gebäudehülle und Ingenieurbau
    Methoden zur architektonischen Konzeptentwicklung mithilfe der Bionik

14:00 bis 18:00 (vor Ort, Donau Camping Klosterneuburg, In der Au 1, 3400 Klosterneuburg):

  • Dr. Kristina Pfeifer, Aufbau und Abbau des Schwarzzeltes
  • Erstellen von Projektgruppen, Brainstorming und Diskussion


Dienstag 28. Mai, 14:00 bis 18:00
(vor Ort, Naturhistorisches Museum):

  • Dr. Ingrid Schierer, Doz. Dr. Karina Grömer & Team (Louisa Hofmann, Maximilian Luger, Elisabeth Nagy, Franziska Raber) Naturhistorisches Museum, Prähistorik
    Workshop zum Kennenlernen prähistorischer Textilherstellungstechniken
  • Dr. Kristina Pfeifer, Abschlussbesprechung zur Vorbereitung der Projektpapiere


Freitag 21.06 von 15:00h bis 18:00
(vor Ort, Seminarraum 251, Gußhausstraße 28, 1. Stock):

  • Dr. Kristina Pfeifer, Gemeinsame Vorstellung und Besprechung der Projektpapiere

Bitte beachtet, dass Projektpapiere bis 20. Juni 21:00h digital eingreicht werden müssen.

 

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Do.18:30 - 20:0023.05.2024 Details (Zeiten, Orte, Vorträge) siehe in der LVA Beschreibung unter "Weitere Informationen"Schwarzhaarzelt Einführung
Fr.09:00 - 18:0024.05.2024 Details (Zeiten, Orte, Vorträge) siehe in der LVA Beschreibung unter "Weitere Informationen"Schwarzhaarzelt Blocklehrveranstaltung Tag 1
Sa.09:00 - 18:0025.05.2024 Details (Zeiten, Orte, Vorträge) siehe in der LVA Beschreibung unter "Weitere Informationen"Schwarzhaarzelt Blocklehrveranstaltung Tag 2
Di.14:00 - 18:0028.05.2024 Details (Zeiten, Orte, Vorträge) siehe in der LVA Beschreibung unter "Weitere Informationen"Schwarzhaarzelt Workshop NHM
Sa.10:00 - 12:0015.06.2024 Zoom Link im TUWEL (Dieser Termin ist NICHT verpflichtend!)Beratung Projektpapier
Fr.15:00 - 18:0021.06.2024 Details (Zeiten, Orte, Vorträge) siehe in der LVA Beschreibung unter "Weitere Informationen"Schwarzhaarzelt Endpräsentation
LVA wird geblockt abgehalten

Leistungsnachweis

  • Anwesenheitspflicht!
  • aktives Mitdiskutieren in der LV!
  • Abgabe eines "Projektpapers" (Beschreibung, analytische und zeichnerischgrafische Auseinandersetzung mit einem ausgewählten Thema)

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
26.02.2024 08:00 04.03.2024 18:00 04.03.2024 18:00

Gruppen-Anmeldung

GruppeAnmeldung VonBis
Kollaboratives Arbeiten | Historische Bautechniken (Schwarzhaarzelte)26.02.2024 08:0004.03.2024 18:00

Curricula

StudienkennzahlVerbindlichkeitSemesterAnm.Bed.Info
033 243 Architektur Keine Angabe
066 443 Architektur Keine Angabe
600 SOF Transferable Skills - Architektur Keine Angabe

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

 

 

Weitere Informationen

  • Anwesenheitspflicht!

Sprache

bei Bedarf in Englisch