251.915 Kollaboratives Arbeiten | Historische Bautechniken
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2022S, VU, 2.0h, 3.0EC

LVA-Bewertung

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung
  • Format der Abhaltung: Hybrid

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage einen Überblick über die Konstruktion von persischen Bögen, Gewölben und Kuppeln zu analysieren.

Bögen, Kuppeln und Gewölbe.
Die Kunst des Wölbens und Gestaltens im alten Persien

Diese Lehrveranstaltung wird federführend von Professor Dr. techn. Eisa Esfanjary durchgeführt, unserem diessemestrigen Gastprofessor aus dem Iran (Art University Isfahan)

Inhalt der Lehrveranstaltung

In diesem zweitägigen Workshop, werden die Geometrie und die einfachen Techniken, die von den Persern für die Absteckung und den Bau von Bögen, Gewölben und Kuppeln entwickelt wurden, anhand praktischer Mittel erläutert. Dazu wird ein Kompass, ein Nagel, eine Schnur und Kreide verwendet.

Es wird kein Gewölbe gebaut, aber der gesamte Prozess für dessen Bau wird von Anfang bis Ende simuliert.

Begonnen wird mit einer Einführung in das Thema, wobei im ersten Schritt mit einem Lineal und einem Zirkel alles auf Papier gezeichnet wird.  Des Weiteren wird mit einem Nagel, einer Schnur und einem Stück Kreide alles in voller Größe auf den Boden nachgebildet. Nachdem die Geometrie für die erforderlichen Abmessungen festgelegt wurde, wird die Art und Weise besprochen, wie die Schalung und die Bögen der Gewölbe oder Kuppeln hergestellt werden.   

Während des Workshops üben die Teilnehmer jeweils einen bestimmten Bogentyp und dessen geometrisches Muster. Es wird kein echtes Gewölbe gebaut, sondern der gesamte Prozess wird von Anfang bis Ende simuliert.

Methoden

  • Einführung in die Thematik (Impulsvorträge)
  • Praktische Übungen (wenn möglich auch im Freien)
  • Dokumentationen (Zeichnung, Fotografie), textliche Beschreibungen und Analysen

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

  • Die LVA findet voraussichtlich am 25. und 26. März geblockt jeweils von 08:00 bis 18:00 statt (der Treffpunkt wird noch bekannt gegeben)
  • Bitte beachten Sie, dass die Termine sich ändern können.
  • ggf. finalisierende Korrekturen (online)

 

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
00:00 - 18:0025.03.2022 - 26.03.2022Seminarraum 251 Workshop 1: Historische Bautechniken
Kollaboratives Arbeiten | Historische Bautechniken - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Fr.25.03.202200:00 - 18:00Seminarraum 251 Workshop 1: Historische Bautechniken
Sa.26.03.202200:00 - 18:00Seminarraum 251 Workshop 1: Historische Bautechniken

Leistungsnachweis

Dokumentation

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
18.02.2022 08:00 26.03.2022 22:00 26.03.2022 20:00

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
033 243 Architektur
066 443 Architektur

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Sprache

Englisch