251.200 Kollaboratives Arbeiten | Historische Bautechniken. A Diagnosis of Historical Structures
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2024S, VU, 2.0h, 3.0EC, wird geblockt abgehalten

LVA-Bewertung

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung
  • Format der Abhaltung: Hybrid

Lernergebnisse

 

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage, ausgewählte historische Konstruktionen und Bauweisen, Details und Herstellungsprozesse, sowie Konzepte des Planens und Konstruierens vor dem entsprechenden wissensgeschichtlichen Hintergrund zu bewerten. Weiters werden konkret Reparatur und Ertüchtigung von Konstruktionen und Tragstrukturen thematisiert, die konzeptionellen Grundlagen erarbeitet und gängige Ansätze kritisch diskutiert. Dies erfolgt an ausgewählten Bauwerken, die begangen und intensiv untersucht werden –– ARCHITEKTUR BEGREIFEN (im wörtlichen Sinn)!

Kooperationsprojekt –– BTU Cottbus (Bautechnikgeschichte) und TU Wien (Baugeschichte/Bauforschung):

On-site lectures!
Die Vorlesungen und Referate finden am Objekt – auf der Exkursion im Speyerer Dom und in weiteren mittelalterlichen Gewölbebauten oder via Zoom statt.

https://www.b-tu.de/fg-bautechnikgeschichte/?mandatory=on&statistic=&cHash=94962104d96fa06f7104784f6be0bf1d

 

 

 

Inhalt der Lehrveranstaltung

Im Mittelpunkt der diessemestrigen Lehreranstaltung steht der Dom zu Speyer: ein Schlüsselbau der Architekturgeschichte und besonders anspruchsvolles Bauvorhaben des europäischen Mittelalters, heutzutage der größte romanische Kirchenbau überhaupt. Vom Bau des 11. Jahrhunderts sind noch große Teile in ihrer Substanz und architektonischer Form erhalten.
Zu thematisieren sind hier vor allem die komplexe und für mittelalterliche Großbauten wegweisende Mauerwerkskonstruktion, die Gewölbe – unter anderem die weit gespannten Kreuzgewölbe über dem Mittelschiff als früheste ihrer Art sowie die ersten Kreuzrippengewölbe – und die Werksteinkonstruktionen in geometrisch komplexen Formen:

Ihre Untersuchung gibt Einblick in die Wissensgeschichte auf den Gebieten der angewandten Geometrie und Mechanik. Weitere Themen sind die spätbarocken Gewölbe über Teilen des Mittelschiffs und die besonders leichte Mauerwerkskonstruktion des Historismus im Westbau. Als technikgeschichtlich bedeutende Ertüchtigungsmaßnahmen sind die Gewölbeverankerungen aus dem 18. Jahrhundert sowie die auf der ingenieurwissenschaftlichen Theoriebildung basierenden Maßnahmen aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu betrachten. Weiterhin werden die tiefgreifenden statischen Ertüchtigungsmaßnahmen der 1960er Jahre thematisiert – ausgeführt im Kontext einer umfassenden Restaurierung, die auch aus denkmalpflegerischer Sicht zu diskutieren ist. Aktuelle Fragestellungen zum konservatorischen Umgang sind die Folgen der Eingriffe des 20. Jahrhunderts, die Standsicherheit der Gewölbe und die Steinkonservierung an tragenden Teilen der Konstruktion. Hierzu werden kürzlich realisierte und laufende Projekte präsentiert; auch Gespräche mit Experten vor Ort sind geplant.
Diese Themen werden im und am Bauwerk, einschließlich sonst nicht öffentlich zugänglicher Bereiche wie Dachräume und Türme, präsentiert. Daneben ist auch die Besichtigung weiterer Bauten aus verschiedenen Epochen in der Stadt und ihrer Umgebung möglich.

Methoden

  1. Basics zu Planung und Realisierung, Konstruktionstechniken und Baumaterial mittelalterlicher Gewölbe in einführenden Vorlesungen
  2. Vorlesungen am Objekt (Dom zu Speyer): Conservation of Historical Structures
  3. Individuelle Recherchen –– Forschung in der Lehre

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen


3. Mai, 15:00 Uhr: EINFÜHRUNGS-VO Prof. Wendland (online, siehe News Forum)

David Wendland lädt Sie zu einem angesetzten Webex-Meeting ein.

Freitag, 3. Mai 2024

15:00  |  (UTC+02:00) Amsterdam, Berlin, Bern, Rom, Stockholm, Wien  |  3 Stunden

Meeting beitreten

Weitere Methoden zum Beitreten:

Über den Meeting-Link beitreten

https://b-tu.webex.com/b-tu/j.php?MTID=m26dd090f392e6aec047f4e2c156e784a

Mit Meeting-Kennnummer beitreten

Meeting-Kennnummer (Zugriffscode): 2780 294 0023

Meeting Passwort: CdZWCxMN237

Hier tippen, um mit Mobilgerät beizutreten (nur für Teilnehmer)

+49-619-6781-9736,,27802940023## Germany Toll

Über Telefon beitreten:

+49-619-6781-9736 Germany Toll

Globale Einwahlnummern

Über Videogerät oder -anwendung beitreten

Wählen Sie 27802940023@b-tu.webex.com

Sie können auch 62.109.219.4 wählen und Ihre Meeting-Nummer eingeben.

                 
 
 
 
 

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Fr.15:00 - 16:0015.03.2024 (LIVE)ZOOM Meeting! | Info-Veranstaltung: Inhalte und Termine, Details zur Exkursion
Fr.15:00 - 17:0019.04.2024 (LIVE)ZOOM Meeting! | Einführungs-VO David Wendland: Basics des mittelalterlichen Gewölbebaus. Material und Konstruktion
09:00 - 18:0027.05.2024 - 29.05.2024 Exkursion Speyer: Vorlesungen am Objekt | Architektur begreifen!
Kollaboratives Arbeiten | Historische Bautechniken. A Diagnosis of Historical Structures - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Fr.15.03.202415:00 - 16:00 ZOOM Meeting! | Info-Veranstaltung: Inhalte und Termine, Details zur Exkursion
Fr.19.04.202415:00 - 17:00 ZOOM Meeting! | Einführungs-VO David Wendland: Basics des mittelalterlichen Gewölbebaus. Material und Konstruktion
Mo.27.05.202409:00 - 18:00 Exkursion Speyer: Vorlesungen am Objekt | Architektur begreifen!
Di.28.05.202409:00 - 18:00 Exkursion Speyer: Vorlesungen am Objekt | Architektur begreifen!
Mi.29.05.202409:00 - 18:00 Exkursion Speyer: Vorlesungen am Objekt | Architektur begreifen!
LVA wird geblockt abgehalten

Leistungsnachweis

 

  • Anwesenheitspflicht
  • Aktive Mitarbeit in den Übungen
  • Teilnahme an der Exkursion (251.188)
  • Kurzreferat UND project paper



LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
27.02.2024 08:00 15.03.2024 23:59 15.03.2024 23:59

Curricula

StudienkennzahlVerbindlichkeitSemesterAnm.Bed.Info
033 243 Architektur Keine Angabe
066 443 Architektur Keine Angabe
600 SOF Transferable Skills - Architektur Keine Angabe

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Begleitende Lehrveranstaltungen

Weitere Informationen

  • Anwesenheitspflicht!

Sprache

bei Bedarf in Englisch