Das Student-Self-Service ist auf Grund eines technischen Problems derzeit nur eingeschränkt verfügbar. Wir bitten um Ihr Verständnis.

184.682 Abstract Argumentation
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2022W, VU, 3.0h, 4.5EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 3.0
  • ECTS: 4.5
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung
  • Format der Abhaltung: Hybrid

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage...

  • ... das vermittelte Grundlagenwissen der formalen Methoden des Argumentierens zu erläutern.
  • ... die Methodik eines ausgewählten Themenbereichs der Formalen Argumentation auf ein Projekt anzuwenden.
  • ... ausgewählte Methoden der Wissensrepräsentation auf einen neuen Formalismus anzuwenden.
  • ... wissenschaftliche Arbeitstechniken auf ein forschungsnahes Projekt anzuwenden.

Inhalt der Lehrveranstaltung

+ VO-Teil:
    - Dungs Abstract Argumenation Frameworks
    - Semantiken für abstrakte Argumentation
    - Eigenschaften und Komplexität dieser Semantiken
    - Algorithmen und ASP / (Q)SAT Encodings
    - aktuelle Forschungsthemen in abstrakter Argumentation
+ UE-Teil:
    - Anwendung der im Vorlesungsteil vorgestellten Konzepten.

Methoden

Die LVA teilt sich in einen Vorlesungsteil und einen Übungsteil.

  • Im Vorlesungsteil werden die entsprechenden Konzepte durch die Vortragenden vorgestellt und in kleinen Übungsaufgaben angewendet.
  • Im  Übungsteil sollen in einem individuellen Projekt in enger  Zusammenarbeit mit den LVA-Verantwortlichen die im Vorlesungsteil vorgestellten Konzepte angewendet. Hierbei werden entweder theoretische Resultate erarbeitet  oder solche Resultate in die Praxis durch entsprechende Implementierungen umgesetzt.

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Hybridmodus im WS 2022:
Die Vorbesprechung wird online via ZOOM abgehalten. Die Vorlesungseinheiten in Präsenz oder gegebenfalls über ZOOM abgehalten. Die Treffen zum UE-Projekt werden auf individueller Basis mit dem jeweiligen Betreuer als Präsenz oder online Termin vereinbart.

 

ECTS breakdown: 4.5 ECTS = 112.5 Hours

 0.5h Vorbesprechung

18h Vorlesung incl. Abschlussdiskussion

19h Uebungsaufgaben zum Vorlesungsteil

75h UE-Projekt

Vortragende Personen

Institut

Leistungsnachweis

Ausarbeitung des Übungsteils & Prüfung über den Vorlesungsteil.

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
20.09.2022 00:00 30.10.2022 00:59 13.11.2022 23:59

Curricula

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

Die LVA richtet sich insbesondere an fortgeschrittene Studierende, die anhand eines konkreten Formalismus aus dem Bereich der Wissensrepräsentation bereits erworbene
Kenntnisse aus anderen Lehrveranstaltungen konkret ein- und umsetzen wollen.

Vorkenntnisse in folgenden Bereichen sind erwünscht aber nicht zwingend notwendig:

  1. Grundkenntnisse in Komplexitätstheorie:  Kenntniss der Basiskonzepte der Komplexitätstheorie: z.B: Komplexitätsklassen; Reduktionen; die Klassen P und NP;

    Diese Grundkenntnisse werden zum Beispiel in den folgenden LVAs vermittelt: 
    185.291 4.0 VU Formale Methoden der Informatik,
    181.142 2.0 VU Komplexitätstheorie,
    184.215 2.0 VU Komplexitätsanalyse

  2. SAT-Solving oder Answer Set Programming (ASP): Die Fähigkeit kombinatorische Probleme in SAT oder ASP zu modellieren und mit den state-of-the-art Solvern zu lösen.

    Solche Fähigkeiten werden zum Beispiel in den folgenden LVAs vermittelt: 
    184.090 2.0 VU SAT Solving und Erweiterungen,
    184.143 2.0 VL Logikorientierte Programmierung,
    184.176 1.0 LU Einführung in wissensbasierte Systeme

Sprache

Englisch