163.119 Organische Chemie I
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2021S, VO, 3.0h, 4.5EC
Lecture TubeTUWEL

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 3.0
  • ECTS: 4.5
  • Typ: VO Vorlesung
  • LectureTube Lehrveranstaltung
  • Format der Abhaltung: Hybrid

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage die Eigenschaften der behandelten organisch-chemischen Verbindungen (Alkane, Alkene, Alkine, Aromaten, Alkylhalogenide, Metallorganische Verbindungen (Grignard), Alkohole, Ether, Thiole, Thioether, Sulfoxide, Sulfone, Amine und N-Oxide) zu beurteilen und vorherzusagen, passende analytische Verfahren zur Substanzcharakterisierung zu wählen, organische Verbindungen zu nomenklieren, zentrale Eigenschaften (Polarität, Löslichkeit, Schmelz- & Siedeverhalten, Säure-Base-Verhalten) der besprochenen Funktionsgruppen zu beurteilen, organisch-chemische Reaktionen anhand der zugrunde liegenden Reaktionsmechanismen (Addition, Substitution, Eliminierung, Kondensation, Reduktion und Oxidation, Umlagerung, Cycloaddition) zu beschreiben, und Funktionsgruppentrans-formationen samt erforderlicher Reagenzien und Reaktionsbedingungen zu definieren.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Kohlenstoff, der zentrale Baustein organischer Verbindungen: Elektronenkonfiguration - Orbitale - Hybridisierung - <sigma>- und <pi>-Bindungen - Einflüsse elektronischer Effekte auf die Bindungspolarität - Reaktive Zwischenstufen - Elektrophile und Nucleophile - organische Säuren und Basen - Räumliche Struktur organischer Moleküle - Funktionelle Gruppen und Kohlenstoffgerüst - Grundlegende Prinzipien der Nomenklatur org. Verbindungen - Mechanismen und Reaktionstypen: Addition, Substitution, Eliminierung, Kondensation, Reduktion und Oxidation, Umlagerung, Cycloaddition. Grundlagen der Stereochemie: E/Z, cis/trans, R/S, Racemat, Inversion, Retention; CIP-Regeln; Begriffe wie Sessel, Wanne, antiperiplanar, synclinal etc. Zusammenhänge zwischen der Struktur, den physikochemischen Eigenschaften und der chemischen Reaktivität der wichtigsten organischen Substanzklassen wie Alkane, Alkene, Alkine, Aromaten, Alkylhalogenide, Metallorganische Verbindungen (Grignard), Alkohole, Ether, Thiole, Thioether, Sulfoxide, Sulfone, Amine, N-Oxide sowie deren Herstellung und Umwandlung; FGI (Functional Group Interconversion) zwischen den o.g. Verbindungen.

Methoden

Vortrag mit Folien und Erarbeitung von Beispielen an der Tafel; Vermittlung des Grundprinzips organischer Reaktionen anhand des MO-Konzepts sowie von Ladungsverteilung/Polarisierung mittels der stabilisierenden elektronischen Effekte (induktiv, mesomer, ...); Beschreibung von repräsentativen Reaktionstypen mittels des Konzepts der elektronischen Verschiebung; Vermittlung weiterführender Beispiele anhand der Kontrollfragen am Ende jedes Stoffkapitels sowie Empfehlungen für vertiefende Beispiele im flankierenden Arbeitsbuch zum empfohlenen Lehrbuch.

Prüfungsmodus

Schriftlich

Weitere Informationen

Die LVA startet am 1.3. und findet als Live-Stream zu den angegebenen Zeiten via Zoom statt, während dieses Zeitfensters bestehen direkte Fragemöglichkeiten

Montag 08:30-10:00: https://tuwien.zoom.us/j/96395390933

Freitag 10:00-12:00: https://tuwien.zoom.us/j/93004571300

Der Stream der VO wird über TUWEL zugänglich gemacht werden; die LVA-Folien finden sich ebenso im TUWEL - es können noch kleinere Anpassungen zu einzelnen Kapiteln erfolgen, siehe dazu dann die Streams

 

ACHTUNG: Die VO startet am Montag stets um 08:30 - bitte seien Sie pünktlich im Hörsaal!

 

NEU: Nach Ostern wird das freiwillige Begleitseminar OC1 163.193 angeboten - nähere Details bitte direkt unter der LVA nachzulesen. In diesem SE werden vertiefende Übungsbeispiele zu den Themen der VO bearbeitet, ebenso besteht die Möglichkeit zur vertiefenden Stoffwiederholung sowie zur Wiederholung von wesentlichen Reaktionsmechanismen und Funktionsgruppentransformationen.

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Mo.08:30 - 10:0001.03.2021 - 28.06.2021 (LIVE)Organische Chemie I
Mo.08:30 - 10:0001.03.2021 - 28.06.2021 (LIVE)Organische Chemie I
Fr.10:00 - 12:0005.03.2021 - 25.06.2021 (LIVE)Organische Chemie I
Fr.10:00 - 12:0005.03.2021 - 25.06.2021 (LIVE)Organische Chemie I
Organische Chemie I - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Mo.01.03.202108:30 - 10:00 Organische Chemie I
Mo.01.03.202108:30 - 10:00 Organische Chemie I
Fr.05.03.202110:00 - 12:00 Organische Chemie I
Fr.05.03.202110:00 - 12:00 Organische Chemie I
Mo.08.03.202108:30 - 10:00 Organische Chemie I
Mo.08.03.202108:30 - 10:00 Organische Chemie I
Fr.12.03.202110:00 - 12:00 Organische Chemie I
Fr.12.03.202110:00 - 12:00 Organische Chemie I
Mo.15.03.202108:30 - 10:00 Organische Chemie I
Mo.15.03.202108:30 - 10:00 Organische Chemie I
Fr.19.03.202110:00 - 12:00 Organische Chemie I
Fr.19.03.202110:00 - 12:00 Organische Chemie I
Mo.22.03.202108:30 - 10:00 Organische Chemie I
Mo.22.03.202108:30 - 10:00 Organische Chemie I
Fr.26.03.202110:00 - 12:00 Organische Chemie I
Fr.26.03.202110:00 - 12:00 Organische Chemie I
Mo.29.03.202108:30 - 10:00 Organische Chemie I
Mo.29.03.202108:30 - 10:00 Organische Chemie I
Fr.02.04.202110:00 - 12:00 Organische Chemie I
Fr.02.04.202110:00 - 12:00 Organische Chemie I

Leistungsnachweis

Die Prüfungen werden derzeit im Online-Format via ZOOM stattfinden, sollten sich jedoch die Rahmenbedingungen ändern, wird möglicherweise auf das übliche schriftliche Präsenzformat umgestiegen. Für die Online-Prüfung müssen Sie einen PC/Notebook besitzen, mit dem Sie die Prüfungsangabe anzeigen können, sowie eine Kamera, mit der Sie und Ihr Arbeitsplatz in das Online-Meeting übertragen werden können (z.B. externe Webcam, Smartphone oder Tablet).

Die schriftliche Prüfung umfasst den kompletten stofflichen Umfang der VO; sie basiert auf einer verständnisbasierten Anwendung der VO-Inhalte anhand neuartiger Beispiele (die an die Übungsbeispiele der VO angelehnt sind); ebenso wird faktenbasiertes Wissen anhand von Funktionsgruppentransformationen und analytischen Methoden gefragt.

Die Prüfung dauert 120 Minuten und besteht aus 10 Aufgaben. Diese Aufgaben setzen sich zusammen aus: 

  • 8 Fragen zufällig über die Stoffkapitel der VO verteilt
  • 2 Übungsaufgaben zu den Themengebieten Nomenklatur sowie Funktionsgruppenumwandlungen 

Für die Prüfung werden insgesamt 100 Punkte vergeben; dabei entsprechen 89-100 Punkte einem “Sehr Gut”, 76-88 Punkte einem “Gut”, 63-75 Punkte einem “Befriedigend”, 50-62 Punkte einem “Genügend” und weniger als 50 Punkte einem “Nicht Genügend”, womit die Prüfung zu wiederholen wäre. 

Besonderheiten: Im Falle einer knapp negativen schriftlichen Prüfung wird eine mündliche Ergänzungsprüfung angeboten.

Prüfungen

TagZeitDatumOrtPrüfungsmodusAnmeldefristAnmeldungPrüfung
Fr.13:00 - 15:0026.11.2021GM 2 Radinger Hörsaal - TCH schriftlich22.10.2021 00:01 - 22.11.2021 23:59in TISSPrüfung 26.11.2021
Fr.13:00 - 15:0017.12.2021GM 2 Radinger Hörsaal - TCH schriftlich26.11.2021 00:01 - 13.12.2021 23:59in TISSPrüfung 17.12.2021
Fr.13:00 - 15:0004.02.2022GM 2 Radinger Hörsaal - TCH schriftlich14.01.2022 00:01 - 31.01.2022 23:59in TISSPrüfung 04.02.2022

LVA-Anmeldung

Nicht erforderlich

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
033 290 Technische Chemie 2. Semestertrue
Lehrveranstaltung gehört zur Studieneingangs- und Orientierungsphase STEOP
423 UF Chemie 2. Semester

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Begleitende Lehrveranstaltungen

Sprache

Deutsch