141.A82 Strahlenschutzpraktikum
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2023S, LU, 4.0h, 4.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 4.0
  • ECTS: 4.0
  • Typ: LU Laborübung
  • Format der Abhaltung: Distance Learning

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage Strahlungmessgeräte zu kalibrieren, Schwächungskoeffizienten und Aufbaufaktoren für Gammastrahlung zu messen, Thermolumineszenzdosimetrie durchzuführen, die Dosisverteilung in einem Wasserphantom zu bestimmten, die Abschirmung von Beta- und Gammastrahlung zu beschreiben, Neutronenaktivierungsanalyse und Gammaspektrokopie anzuwenden sowie PUREX Prozesses zu erklären.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Praktische Übungen aus den Bereichen: Kalibrierung von Strahlungsmessgeräten, Messung von Schwächungskoeffizienten und Aufbaufaktoren für Gammastrahlung, Thermolumineszenzdosimetrie, Dosisverteilung in einem Wasserphantom, Abschirmung von Beta- und Gammastrahlung, umschlossene und offene radioaktive Stoffe, Gammaspektrometrie, PUREX Prozess

Methoden

Durchführung verschiedener Anwendungen im Bereich des Strahlenschutzes unter Anleitung.

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Vortragende Personen

Institut

Leistungsnachweis

Protokoll, Gespräch

LVA-Anmeldung

Nicht erforderlich

Curricula

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

Grundlegendes Wissen des Strahlenschutzes über Dosis, Dosisleistung, Aktivität, Zerfall, usw.

Begleitende Lehrveranstaltungen

Sprache

Deutsch